Frösche und Kröten beginnen mit der Wanderung


Bei nächtlichen Temperaturen ab 6 °C und hoher Luftfeuchtigkeit kommt bei den heimischen Amphibienarten Wanderstimmung auf. Die Sandstraße zwischen Napoleondamm und Wiesenweg, wo die größten Wanderbewegungen in den letzten Jahren mit tausenden wandernden Amphibien festgestellt wurden, wird schon ab Freitag, dem 21. Februar 2020 zunächst gesperrt. Am Sloopsteinweg werden zur Unterstützung Schutzzäune vom ehrenamtlichen Naturschutz aufgebaut, da dieser Bereich nicht gesperrt werden kann. Die Gemeinde Westerkappeln weist in den Bereichen „Am Stern“, Sandstraße ab Napoleondamm und Bergstraße zwischen Dreibauernstraße und Forellenweg mit Hinweisschildern auf die bevorstehende Wanderung hin. Ein Teilstück „Am Stern“ zwischen Haus Nr. 29 sowie gegenüberliegend Langenbrücker Straße Nr. 39 und der Langenbrücker Straße (K 20) wird aus Artenschutzgründen komplett gesperrt. Auch der Schwarzwasserweg wird ab Freitag beidseitig für den Durchgangsverkehr (Anlieger frei) gesperrt. Auf allen Straßen sind die Verkehrsteilnehmer nunmehr aufgefordert, vor allem in der Dämmerung aufmerksam und langsam zu fahren, um die Wanderverluste der heimischen Lurche möglichst gering zu halten. Diese Verluste können auf einigen Straßenabschnitten mehrere Hundert Individuen betragen. Stärkere Wanderbewegungen sollten dem Umweltbeauftragten der Gemeinde (Tel: +49 5404 887-125) gemeldet werden.

 

STEP Elternportal

                     STEP

                        

Stadtwerke
Tecklenburger Land

                   Logo der Stadtwerke Tecklenburger Land

                

 STmobil
MobilAbo

                       Karte Kreis Steinfurt   

WILLKOMMEN
Neubürgerbroschüre
 

                       Neubürgerbroschüre Deckblatt    

  

Lokale Meldungen

                  Logo-Westfälsche Nachrichten

                  Logo-Osnabrücker Zeitung