Digitalisierung

der Gemeindeverwaltung Westerkappeln


Die vergangenen Wochen und Monate haben gezeigt, wie wichtig der Prozess der Digitalisierung für die Aufrechterhaltung des Arbeitsalltags in Kommunalverwaltungen, die Kommunikation mit den Bürger*Innen und die Bereitstellung der kommunalen Dienstleistungen ist und künftig sein wird. Dabei ist das Übermitteln vorzulegender Unterlagen per E-Mail sicher ein einfacher und schnell umzusetzender Schritt; das Vorantreiben des gesamten Digitalisierungsprozesses sicher weitreichender und weitaus globaler. Laut Statement der Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer muss dabei immer das Ziel sein, „den Bürger*Innen durch Einsatz modernster Technologien orts- und zeitunabhängige sowie transparente Online-Services anzubieten“.


Neu ist dieses Thema natürlich auch in der Gemeindeverwaltung Westerkappeln nicht. In Zusammenarbeit mit der Kommunalen ADV-Anwendergemeinschaft West wurde die digitale Strategie der Gemeinde bereits fest verankert und mit dem Maßnahmenplan im Rahmen einer Gemeinderatssitzung vorgestellt. Seit diesem Zeitpunkt floss der Aspekt der damals bescheinigten Schwäche an fehlenden Personal-Ressourcen und geringen Erfahrungen im Bereich E-Government in mehrere Personalauswahlprozesse ein, so dass die Verwaltung nunmehr gut aufgestellt sei, das Voranschreiten des Digitalisierungsprozesses mit Manpower und Fachexpertise voranzutreiben. So freut sich Bürgermeisterin Große-Heitmeyer, dass die Verwaltung noch in diesem Jahr mit einem Relaunch der Gemeindehomepage und einem neu entwickelten Logo an die Öffentlichkeit gehen wird und verspricht einen modernen Internetauftritt, der neben der Barrierefreiheit und der Einbindung der BürgerApp auch digitale Zugriffe auf die benötigten Dienstleistungen vereinfachen wird. Dies wird in einem ersten Schritt die Anbindung an eine Online-Terminvereinbarung für das Einwohnermeldeamt sein, berichtet Sandra Gries (Fachbereichsleiterin Allgemeine Verwaltung) und erklärt, dass auch die Ausweitung auf andere Verwaltungsbereiche dabei problemlos denkbar ist. Ebenso wird die technische Einrichtung einer Online-Beantragung von Personenstandsurkunden im Standesamt derzeit fokussiert und alle technischen Neuerungen unter die Prämisse einer medienbruchfreien Bereitstellung aller Prozesse gestellt.


Nun sei es an Politik und Verwaltung, in den kommenden Jahren gemeinsam notwendige Ressourcen in Haushaltspläne ein- und zur Verfügung zu stellen und an einem „digitalen Strang“ zu ziehen!

 

STEP Elternportal

                     STEP ElternPortal

                        

Stadtwerke
Tecklenburger Land

                   Logo der Stadtwerke Tecklenburger Land

                

 STmobil
MobilAbo

                       Karte Kreis Steinfurt   

WILLKOMMEN
Neubürgerbroschüre
 

                       Neubürgerbroschüre Deckblatt    

  

Lokale Meldungen

Logo der Ibbenbürener Volkszeitung
         

                                                                   

  Logo-Osnabrücker Zeitung