Kindergartenbeiträge

Jedes Kind hat vom vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf den Besuch eines Kindergartens. Zum einen sollen Kinder frei und geschützt, angeleitet und losgelassen mit Kindern ihres Alters spielen und leben können, zum anderen sollen Eltern die Möglichkeit bekommen, Beruf und Familie besser koordinieren zu können.

Wo melde ich mein Kind an?

Die Anmeldung des Kindes und der gebuchte Betreuungsumfang (25, 35, 45 Stunden) erfolgt immer beim jeweiligen Kindergarten. Dieses gilt auch für entsprechende Änderungen im laufenden Kindergartenjahr (vorzeitige Abmeldung des Kindes, Änderung der gebuchten Wochenstunden etc.). Die Änderungen werden vom Kindergarten an die Gemeinde weitergegeben.

Wer ist für die Berechnung der Elternbeiträge zuständig?

Nach § 23 Abs. 1 KiBiz werden die Elternbeiträge vom Jugendamt erhoben. Der Kreis Steinfurt hat seine Aufgaben auf die Kommunen in seinem Bezirk übertragen.

Die Elternbeiträge werden von der Gemeinde berechnet, erhoben, zum 15. eines jeden Monats eingezogen und an den Kreis Steinfurt, Jugendamt,als zuständige Behörde weitergeleitet.

Höhe der Elternbeiträge -> 01.08.2016 bis 31.07.2017

Kiga-Betreuungszeiten 2016/2017

Höhe der Elternbeiträge -> 01.08.2017 bis 31.07.2018

Elternbeiträge 2017-2018

  








Wo und wie weise ich mein Einkommen nach?

Die Beitragspflicht ergibt sich aus § 23 Abs. 1 i. V. m. Abs. 4 KiBiz und § 2 der Elternbeitragssatzung.

Hiernach haben die Eltern entsprechend ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und des gebuchten Betreuungsumfanges monatlich öffentlich-rechtliche Beiträge zu den Jahresbetriebskosten zu entrichten.

Für die Berechnung des Kindergartenbeitrages ist immer das Brutto-Einkommen maßgebend. Das Einkommen kann sich aus folgenden Einkünften zusammensetzen:

  • Nichtselbständige Arbeit (§§ 19, 19 a EStG)
  • Land- und Forstwirtschaft (§ 13-14a EStG)
  • Gewerbebetrieb (§§ 15-17 EStG)
  • selbständige Arbeit (§ 18 EStG)
  • Kapitalvermögen (§ 20 EStG)
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG)
  • sonstige Einkünfte (§ 22 EStG)


Die Eltern haben der Gemeinde bei Aufnahme des Kindes in die Einrichtung schriftlich (Verbindliche Erklärung zum Elterneinkommen) anzugeben, welche Einkommensgruppe für die Zuordnung des Elternbeitrags zugrunde zu legen ist.

Diese Angaben sind von den Eltern nachzuweisen  in Form von Steuerbescheiden, elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen, Lohnabrechnungen, Wohngeldbescheiden, Elterngeldbescheiden, Bescheide über den Erhalt von Mutterschaftsgeld etc..

Welche Kindergärten gibt es in Westerkappeln?

 Kindergarten Straße Leiterin

 Anne Frank

 Kirchstr. 5 Frau Bulk
 Am Kapellenweg Am Kapellenweg 87 Frau Peters
 St. Barbara Hollenbergshügel 69Frau Baumann
 AWO Am Königsteich 3 Frau Ursinus




Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
Email an Frau Laumeyer schreiben Die Visitenkarte des Ansprechpartners Frau Laumeyer herunter laden Telefon 05404 887-143 Fax 05404 887-8143





zuständiges Amt:

Große Str. 13
49492 Westerkappeln







    

Öffnungszeiten des Rathauses

 Montag - Freitag
 08:00 - 12:30 Uhr

 zusätzlich:
 Montag - Mittwoch
 14:00 - 15:30 Uhr

 Donnerstag
 14:00 - 17:30 Uhr

Anfahrt

Große Str. 13, 49492 Westerkappeln

Deckblatt des findcity Ortsplan  
Ortsplan

Wetter in Westerkappeln

Heute: Kalender
wetter.com