Die Zukunft von Westerkappeln aktiv gestalten

Westerkappelner Zukunftswerkstatt startet – Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Mitgestaltung der Gemeinde Westerkappeln

Logo Zukunftswerkstatt

Sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen und die drängendsten Fragen der künftigen Gemeindeentwicklung zu beantworten – das ist die Zielsetzung der Westerkappelner Zukunftswerkstatt. Der Startschuss dafür fällt am 23. Mai 2019 in der Schulaula der Gesamtschule in Westerkappeln.

Das Besondere dabei: zur Werkstatt sind alle engagierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung und dem begleitenden Büro planinvent aus Münster Lösungsansätze für Westerkappeln zu entwickeln.

Westerkappeln ist wie viele andere ländlichere Orte von einem tiefgreifenden Wandel der Strukturen betroffen. In den Bereichen demografische Entwicklung, Infrastruktur, Mobilität sowie Versorgung, Energie und Klima machen sich Veränderungen bereits jetzt in vielen Gemeinden bemerkbar. Die Zukunftswerkstatt soll helfen, diesen Veränderungen konstruktiv zu begegnen und die Ortsgemeinschaft  nachhaltig zu unterstützen, um so Westerkappeln „fit zu machen“ für die Herausforderungen der Zukunft. Dabei setzt die Zukunftswerkstatt auf die bisherigen Prozesse in Westerkappeln auf.

Mit der Zukunftswerkstatt sollen die charakteristischen Eigenarten Westerkappelns langfristig erhalten und gleichzeitig eine nachhaltige Entwicklung angestrebt werden. Dabei können alle für die Gemeinde wichtigen Themen auf den Tisch gepackt werden: von der Ortskerngestaltung über die Versorgungssituation bis zur Vermarktung und Vernetzung des touristischen und kulturellen Angebots.

Bis zum Herbst sollen mehrere Veranstaltungen der Zukunftswerkstatt durchgeführt werden. Vor der Perspektive der nächsten 10 Jahre sollen Ziele und Leitbilder für die Entwicklung formuliert und verschiedene Projekte vorbereitet werden. Dazu wird es nach der Auftaktveranstaltung im Juni entsprechende thematische Arbeitskreise geben.

Die Gemeinde Westerkappeln hofft auf engagierte Mitmacher, die sich in die verschiedenen Themen einbringen möchten.

Dr. Frank Bröckling vom Büro planinvent sagt dazu: „Wer weiß besser über die Befindlichkeiten und Herausforderungen in Westerkappeln Bescheid als diejenigen, die dort leben? Dieses Wissen aus erster Hand muss unbedingt in den Prozess einfließen.“ Außerdem sei es wichtig, so der Planer, dass die ortsansässige Bevölkerung die Zukunftsgestaltung auch in der Umsetzung mit in die eigenen Hände nehme. Die Zukunftswerkstatt sei daher eine große Chance, den Ort nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer lädt deshalb alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände aus Westerkappeln zur Auftakt- und Informationsveranstaltung zur Zukunftswerkstatt ein; am Donnerstag, 23. Mai 2019 in der Aula der Gesamtschule. Dort werden alle wichtigen Details zum bestehenden Ablauf, Prozess und Zielen erläutert.

Nach Vorlage des fertigen Berichts zur Zukunftswerkstatt im Herbst 2019 kann dann mit der Umsetzung der bis dahin erarbeiteten Projekte begonnen werden. Diese können von der Bezirksregierung Münster unterstützt und ggf. auch gefördert werden.

Informationen zur Zukunftswerkstatt gibt es im Internet unter www.gemeinde-westerkappeln.de Externer Link - Neues Fenster sowie beim Büro planinvent, erreichbar unter 0251 - 48 400 18 oder per Mail unter info@planinvent.de. Als Ansprechpartnerin vor Ort in der Gemeindeverwaltung steht Ihnen Anke Biehl zur Verfügung.

Dokumentation:

Fotowettbewerb

                Fotowettbewerb Logo

  

Stadtwerke
Tecklenburger Land

                   Logo der Stadtwerke Tecklenburger Land

                

 STmobil
MobilAbo

                       Karte Kreis Steinfurt   

WILLKOMMEN
Neubürgerbroschüre
 

                       Neubürgerbroschüre Deckblatt    

  

Lokale Meldungen

                  Logo-Westfälsche Nachrichten

                  Logo-Osnabrücker Zeitung